Druckansicht der Internetadresse:

Ökologisch-Botanischer Garten

Seite drucken

NEWSLETTER

Über unseren Newsletter verteilen wir einerseits unsere zwei Mal jährlich erscheinende GARTENMELDE sowie Kurzberichte zu aktuellen Aktivitäten im Ökologisch-Botanische Garten.

Hier können Sie den Newsletter abonnieren - auch eine Abmeldung ist über diesen Link jederzeit wieder möglich.  


GARTENMELDE – unser Periodikum


GARTENMELDE heißt unsere zweimal jährlich erscheinende Infoschrift, weil sie Aktuelles aus dem Garten meldet. Ein kleines Wortspiel! Denn der Name steht auch für Atriplex hortensis, eine alte Kulturpflanze, die als Gemüse, Salat-, Heil- und Färbepflanze verwendet wird. Im Sommer wächst die Gartenmelde in unserem Nutzpflanzengarten!

Die GARTENMELDE liegt gedruckt zur kostenlosen Mitnahme unter anderem im ÖBG aus, wird an unsere Mitglieder im Freundeskreis ÖBG e.V. per Post versandt, steht als PDF-Download zur Verfügung, kann online gelesen und als Newsletter abonniert werden.


AKTUELLES im ÖBG - Newsletter September


  • Letzte Gelegenheit: Sommerschwerpunkte Kaffee und Hülsenfrüchte

Im September klingt der Sommer allmählich aus, so auch unsere Schwerpunkte zu Kaffee und zu Hülsenfrüchten. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie unseren Kaffee-Parcours auf der Sandfläche und entdecken Sie die Vielfalt der Hülsenfrüchte im Nutzpflanzengarten sowie bei den mediterranen und tropischen Pflanzen.

Weitere Informationen zu unseren Sommer-Schwerpunkten Kaffee und Hülsenfrüchten >>>


  • Lebensraum Wiese: Vielfalt erforschen | Führung, So., 5. Sept., 10 Uhr

Artenreiche Blumenwiesen sind ein schwindendes Paradies. Forscher schätzen, dass in Mitteleuropa ca. zehntausend Tierarten in diesem Lebensraum leben. Dennoch sind Wechselbeziehungen und Funktionen dieses Ökosystems noch zu wenig verstanden.
Die nächste Sonntagsführung im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am 5. September 2021, stellt ausgewählte Pflanzen- und Tierarten verschiedener Nahrungsgilden und Trophieebenen sowie ihre Wechselbeziehungen aus dem Lebensraum Wiese vor.

Aktuelle Forschungsergebnisse zur Funktionalität verschieden artenreicher Wiesen werden ebenso vermittelt, wie die Auswirkungen unterschiedlicher Bewirtschaftungsformen auf die Artenvielfalt. Auch praktische Fragen wie die Anlage einer artenreichen Blumenwiese im eigenen Garten und eine insektenfreundliche Mahd werden angesprochen.

Treffpunkt für die Führung „Lebensraum Wiese: Vielfalt erforschen“ ist um 10 Uhr der Haupteingang des Ökologisch-Botanischen Gartens auf dem Campus der Uni Bayreuth. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung derzeit nicht notwendig.


  • Erdnuss und Johannesbrot: Tropische Hülsenfrüchte | Führung, Mi., 8. Sept., 17:30 Uhr

In den Tropen und dem Mediterrangebieten gibt es ganz vielfältige Vertreter der Familie der Hülsenfrüchtler. Den Johannesbrotbaum kennt vielleicht manch einer vom Urlaub am Mittelmeer. Schon in der Bibel erwähnt, finden seine Früchte auch in der modernen Küche Einsatz. Die Samen liefern das Johannesbrotkernmehl, das Fruchtmark Kakaoersatz. Die stark giftigen Samen der Paternostererbse werden als Perlen für Ketten verwendet. Die Erdnuss blüht zwar oberirdisch, die Früchte reifen aber aufgrund eines spannenden Wachstumsvorgangs in der Erde.

Bei einer letzten öffentlichen Führung zum Schwerpunkt Hülsenfrüchte im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am Mittwoch, den 8. September, be-steht die Möglichkeit, diese und noch mehr Hülsenfrüchte kennenzulernen.

Die Führung „Erdnuss und Johannesbrot: Tropische Hülsenfrüchte“ beginnt um 17:30 Uhr am Haupteingang des Ökologisch-Botanischen Gartens auf dem Campus der Uni Bayreuth. Die Teilnahme ist kostenlose, eine Anmeldung nicht notwendig.


  • Authentische Einblicke in die Welt der Kaffeebauern | Führung, Mi., 15. Sept., 17:30 Uhr

Eine Tasse Kaffee gehört in Industrieländern bei den meisten Menschen zur täglichen Routine. Dennoch wissen wir viel zu wenig über die Bedingungen unter denen Kaffee angebaut wird und die Menschen, die in diesen Anbau involviert sind. Die Ausstellung „Kaffee: Kenias Segen oder Fluch?“ im Ökologisch-Botanischen Garten (ÖBG) der Uni Bayreuth, will der Entfremdung des Einzelnen von den Realitäten in der Lebensmittelindustrie entgegenwirken, indem sie die Menschen zu Wort kommen lässt, die den Kaffee anbauen und die in unserer Welt selten eine Stimme bekommen.

Die Führung mit der Ausstellerin Julia Marx, am Mittwoch, 15. September 2021, um 17:30 Uhr, soll authentische Einblicke in die Welt der Kaffeebauern geben und zeigen, welchen Blick sie auf den Welthandel haben und wie sie ihre Handlungsoptionen wahrnehmen.

Treffpunkt ist der Haupteingang des Botanischen Gartens auf dem Campus der Uni Bayreuth. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig.


  • Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung | Führung, So., 19. Sept., 14 Uhr

Langsam verabschiedet sich der Sommer, Obst und Gemüse wird reif und in Heide und Prärie zeigen sich wunderschöne Herbstblüher. Bei der öffentlichen Führung „Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung“ im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am Sonntag, 19. September, werden einige aktuelle Schön- und Besonderheiten im Garten vorgestellt. Daneben gibt es auch viel Interessantes zur Anlage des Botanischen Gartens und seiner Entwicklung zu erfahren.
Beginn der Führung ist um 14 Uhr, Treffpunkt am Haupteingang zum Garten auf dem Campus der Universität. Eine Anmeldung ist derzeit nicht nötig.


  • Authentische Einblicke in die Welt der Kaffeebauern, Führung, Fr., 24. Sept., 14 Uhr

Im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth ist noch einige Wochen die Ausstellung „Kaffee: Kenias Segen oder Fluch?“ von Julia Marx zu sehen.
Zum vorletzten Mal bietet die Ausstellerin allen Interessierten am Freitag, 24. September eine Führung durch die Ausstellung an.

Das Ausstellungsprojekt soll der Entfremdung des Einzelnen von den Realitäten in der Lebensmittelindustrie entgegenwirken, indem sie die Menschen zu Wort kommen lässt, die den Kaffee anbauen und die in unserer Welt selten eine Stimme bekommen.

Treffpunkt für die Führung ist um 14 Uhr der Haupteingang des Ökologisch-Botanischen Gartens auf dem Uni-Campus. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

Die Ausstellung läuft bis Ende Oktober 2021 und ist an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet sowie werktags von 10 bis 15 Uhr. Samstags sind die Gewächshäuser und der Ausstellungsraum geschlossen.


  • Matinee im Garten mit dem Bayreuther Blockflötenensemble, Konzert, So., 26. Sept., 11 Uhr

„So haben Sie Blockflöten noch nie gehört“ - Das Blockflötenensemble der Städtischen Musikschule Bayreuth unter der Leitung von Heinz-Ulf Hertel mit Eva Kunzmann am Klavier präsentiert Ihnen Musik aus 100 Jahren Film- und Fernsehgeschichte. Kommen Sie und freuen Sie sich mit uns auf viele beliebte und berühmte Melodien aus Kinofilmen und Fernsehserien. Von „Casablanca“ bis „Harry Potter“, von „Biene Maja“ bis „Darth Vader“, für jung und alt, für jeden ist etwas dabei!

Das Konzert findet im Ausstellungsraum im Gewächshauskomplex statt. Eintritt frei, Spenden sind willkommen.


Wenn Sie den Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie hier.


Verantwortlich für die Redaktion: Jens Wagner

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt