Druckansicht der Internetadresse:

Ökologisch-Botanischer Garten

Seite drucken
header-oebg-besuch-Nutzpflanzen

Informationen für Besucher

Im Folgenden haben wir für Sie wichtige und nützliche Informationen für einen Besuch des Ökologisch-Botanischen Gartens zusammengestellt. Der Eintritt in den Garten ist frei. Spenden sind willkommen.

Blick in den Garten: Das aktuelle Wetter bei uns sehen sie mit Hilfe unserer Webcam.

Öffnungszeiten und GartenregelnEinklappen

Die Öffnung an Sonn- und Feiertagen ermöglichen Mitglieder unseres Freundeskreises ÖBG e.V..

Allgemeine Öffnungszeiten November bis Februar

Freigelände:
Montag - Freitag: 8 bis 16 Uhr
Samstag, Sonn- & Feiertage: 10 bis 16 Uhr

Gewächshäuser (ganzjährig):
Montag - Freitag: 10 bis 15 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10 bis 16 Uhr
Samstag geschlossen

März bis Oktober

Freigelände:
Montag - Freitag: 8 bis 19 Uhr
Samstag, Sonn- & Feiertage: 10 bis 19 Uhr

Gewächshäuser:
Montag - Freitag: 10 bis 15 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10 bis 16 Uhr
Samstag geschlossen

Hinweis für Menschen mit Behinderung

Die Wege im Freigelände und in den Gewächshäusern sind weitgehend für Rollstuhlfahrende geeignet. Wir verfügen über zwei behindertengerechte Toiletten - eine im Eingangsbereich, eine im Nutzpflanzengarten - sowie über zwei ausgewiesene Parkplätze.
Seit kurzem haben wir einen Rollstuhl zur Ausleihe zur Verfügung. Bei Bedarf kann der Rollstuhl kostenlos ausgeliehen werden, Standort: Behindertentoilette im Eingangsbereich. Bitte den Rolli pfleglich behandeln und nach der Nutzung im Garten wieder zurückstellen.
Wir bedanken uns herzlich beim Sponsor, dem Sanitätshaus Schuhmann und Landstorfer, Bayreuth.

Hinweise zur Anfahrt



Gartenregeln

Bei einem Besuch unseres Gartens bitten wir um Beachtung folgender Regeln:
​ 

  • Das Mitführen von Hunden und das Radfahren sind nicht gestattet.
  • Das Entnehmen von Pflanzen und Pflanzenteilen und insbesondere das Ernten oder Essen von Früchten und Samen ist untersagt.
  • Bitte bleiben Sie im Freigelände und in den Gewächshäusern immer auf den Wegen, damit Schäden an Pflanzen vermieden werden.
GartenplanEinklappen

Geographische Angaben

Breitengrad 49° 55´ 45´´ N
Längengrad 11° 35´ 10´´ E
Höhe 355 - 370 m ü.N.N.
Exposition 0-15°

Unser Gartenplan (als PDF).

Größe und Einteilung des Gartens

Der ÖBG ist ca. 16 ha groß und gliedert sich derzeit in 4 Stationen: 

  • vegetationskundliche Stationen (Asien, Amerika, Europa)
  • Nutzpflanzengarten (1 ha)
  • Gewächshäuser (ca. 3000 qm Demonstrationshäuser, ca. 3000 qm Überwinterung für Kübelpflanzen und Anzuchtgewächshäuser)
  • Ökologische Versuchsstation (z.B. Lysimeteranlage und Grundwasserbecken), sowie Versuchsflächen für die Lehrstühle der Biologie und Geowissenschaften der Universität Bayreuth (zusätzlich ca. 8 ha)

Hinweis für Menschen mit Behinderung

Die Wege im Freigelände und in den Gewächshäusern sind grundsätzlich für Rollstuhlfahrende geeignet. Wir verfügen über ein behindertengerechtes WC sowie über zwei ausgewiesene Parkplätze.

Führungen & weitere VeranstaltungenEinklappen

Der Ökologisch-Botanische Garten bietet regelmäßig öffentliche Führungen für Besucher an. Die Teilnahme daran ist kostenlos. Für Gruppen besteht die Möglichkeit, gegen eine Gebühr eine allgemeine Gartenführung oder nach Absprache eine Führung zu einem bestimmten Thema zu buchen.

Aktuelles Programm

Unser vollständiges Programm mit Führungen, Ausstellungen, Konzerten und mehr finden Sie chronologisch in der Rubrik „Termine & Veranstaltungen“.

Öffentliche Führungen

  • jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr zu speziellen Themen
  • von April bis September an einigen Mittwochabenden um 17:30 Uhr
  • An jedem dritten Sonntag im Monat werden von April bis Oktober um 14 Uhr allgemeine Gartenführungen angeboten.
  • Die "Botanische Mittagspause" für Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Bayreuth von Mai bis Juli, jeden zweiten Mittwoch, 12:15 Uhr.

Führungen buchen

Führungen können thematisch und zeitlich individuell gebucht werden.
Hinweise zur Buchung unter Führungen buchen.

AusstellungenEinklappen
  • "MAGIE NATUR" - Malerei von Lisa Failner und Martina Meyering-Vos

Lisa Failner und Martina Meyering-Vos verbindet neben der Liebe zur Malerei und zum künstlerischen Schaffen, vor allem ihre Freude an der Natur.
Im Ökologisch-Botanischen Garten präsentieren die beiden Bayreutherinnen ihre eigenen Sichtweisen auf die Welt in einer abwechslungsreichen Werkschau.

Die Ausstellung dauert vom 3. Dezember 2023 bis zum 25. Februar 2024.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 bis 16 Uhr. Samstags geschlossen.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 3. Dezember 2023, 11:30 Uhr

Pflanze(n)/ Tier des MonatsEinklappen

(Natur) Kautschuk ist ein gummiartiger Stoff im Milchsaft vieler verschiedener Pflanzen. Kommerziell genutzt wird er v.a. von Hevea brasiliensis, der in den Regenwäldern am Amazonas beheimatet ist. Viele Industriezweige sind abhängig vom Naturkautschuk, v.a. seit der US-Chemiker Charles Goodyear 1839 die Vulkanisation entdeckt hat - ein Verfahren zur Herstellung von Gummi. Ohne die Nutzung des Kautschuks wäre der Aufschwung der Fahrrad- und Automobilindustrie im 19. Jh. undenkbar gewesen und der Bedarf war hoch. Das Monopol auf Kautschuk hatte damals Brasilien. Dieses wurde 1876 gebrochen als Henry Wickham 70.000 Samen und Sämlinge von H. brasiliensis aus Brasilien schmuggelte. Die Pflanzen wurden in die britischen Kolonien in Südostasien gebracht, dem heutigen Zentrum der Kautschukproduktion.

Pflanzeninfo als PDF >>>

Gartenportrait und ​InfomaterialEinklappen

Gartenportrait

Der Ökologisch-Botanische Garten stellt sich vor. Machen Sie sich ein Bild.

Zu den einzelnen Gartenbereichen

Infomaterial

Ob knapper Überblick oder ausführliche Information, unsere Broschüren und Faltblätter bieten zu verschiedenen Themen vielfältige Einblicke in die Welt des Ökologisch-Botanischen Gartens.

Zum Infomaterial

Sommerschwerpunkte: Küchenkräuter und GewürzeEinklappen
Schwerpunkt Küchenkräuter und Gewürze


Gartenschwerpunkt: Küchenkräuter und Gewürze


Küchenkräuter und Gewürze bereichern mit ihrer Aromavielfalt nicht nur unsere täglichen Mahlzeiten, sondern sind auch gesundheitlich von großer Bedeutung und haben in vielen Fällen eine spannende Kulturgeschichte. Der Ökologisch-Botanische Garten widmet sich 2024 und 2025 jeweils in den Sommermonaten diesem interessanten Thema.

Im Schwerpunktbereich des Nutzpflanzengartens werden eine Vielzahl von Küchenkräutern und Gewürzen, welche hierzulande im Freiland kultiviert werden können, aufgepflanzt. Dabei spannt sich der Bogen von bekannten Sorten und Arten wie Petersilie und Kümmel bis zu ausgefalleneren wie Orangenthymian, verschiedene Majorane, Schwarzkümmel, Gewürztagetes oder Zitronenbergbohnenkraut.

Passend dazu werden auf der Mediterranpflanzenfläche Kübelpflanzen der Tropen und Subtropen entlang eines Parcours beschildert, die Gewürze liefern. Unter ihnen sind Ingwer und Lorbeer aber auch exotischere wie Szechuanpfeffer oder Rosa Pfeffer.

Infotafeln geben jeweils Auskunft zu Herkunft und Verwendung in der Küche, aber auch zur Geschichte und zur gesundheitlichen Bedeutung der Pflanzen.

Weitere Veranstaltungen zum Sommerschwerpunkt folgen und werden unter anderem hier bekanntgegeben.

BildergalerienEinklappen

Impressionen aus dem Ökologisch-Botanischen Garten:

GeocachingEinklappen

Freunde unseres Gartens haben eine digitale Schnitzeljagd eingerichtet. Der Rundweg führt durch Gewächshäuser und Freiland. Rätsel mit und finde den finalen Cache. Die Geocaching – Tour und wie’s funktioniert, ist hier zu finden.  

Klima & WetterEinklappen

Die Wetterstation im ÖBG liefert alle 10 Minuten Daten zur aktuellen Witterung. Der Lehrstuhl Mikrometeorologie betreibt die Anlage zusammen mit dem Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung. Eine Vorhersage des Wetters finden Sie auf www.meteosphaere.de.


Verantwortlich für die Redaktion: Jens Wagner

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram UBT-A Kontakt